Full House beim Sektionsabend in Kühnhofen

Full House beim Sektionsabend in Kühnhofen

Freitag 21. Oktober 2022

Bis auf den letzten Stuhl und das letzte Plätzchen auf den Bänken war der Saal des Grünen Baumes besetzt, was Heiner Stocker und Bernd Lindner besonders freute. Mit der neuseeländischen Kletterin Mayan Smith-Gobat war eine ganz Große der Kletterszene zu Gast beim DAV Hersbruck.
Sie gehört zu den besten Kletterinnen der Welt. Das kommt nicht von ungefähr – ihr Vater ist Bergführer in den neuseeländischen Alpen gewesen und hier hat auch sie das Bergfieber gepackt.

In den Bergen der neuseeländischen Südinsel verbrachte Mayan ihre Kindheit, ließ sich zur Bergführerin ausbilden und entdeckte ihre Leidenschaft für das Klettern. Große Klettererfolge feierte sie an den Big Walls in Australien, Neuseeland, den Alpen, in Patagonien und natürlich auch in den USA. Hier war sie im Speed-Klettern die Beste. Mit nur vier Stunden und dreiundvierzig Minuten hält sie zusammen mit Libby Sauter den Rekord für den schnellsten Aufstieg an „der Nase“ des El Capitan im kalifornischen Yosemite Park.
Mayan Smith Gobat begeistert das Publikum mit dem Bericht über ihre Grenzerfahrungen. Es waren sehr persönliche Geschichten vom Leben, Lernen, Leiden und Lieben. Mit einer unglaublichen Offenheit schilderte die Kletterin dem Publikum die einzelnen Stationen ihrer Kletterkarriere und sparte nichts aus: Auf große sportliche Erfolge folgten tiefe persönliche Krisen, gesundheitliche Rückschläge und immer wieder auch die Frage nach dem Sinn dahinter. Schonungslos verlangte Mayan ihrem Körper, aber auch ihrer Seele alles ab, um die gesteckten Ziele zu erreichen. Darüber vor Publikum ganz offen zu sprechen ist bemerkenswert und hat ihr ganz sicher mehr als nur die Sympathien der Zuhörer eingebracht. Chapeau, Mayan!!!
Viele Bilder zu Mayans Erzählungen lieferte der Profi-Fotograf Frank Kretschmann, den wir letztes Jahr schon bei uns in der Sektion kennenlernen durften – und die Australierin Krystal Wright beide waren am vergangenen Freitag dabei.
Ein großes Dankeschön geht auch an Andreas Schlang, dafür, dass er Mayan Smith-Gobat als Gast für den Sektionsabend gewinnen konnte, aber auch an die Servicekräfte des Grünen Baumes, die mit dem Gästeansturm souverän umgegangen sind.
Autorin: Heidi Miller