17.02.2012

Am Freitag fanden die alpinen Stadtmeisterschaften der Stadt Hersbruck in Osternohe statt.
In Zusammenarbeit mit dem SV Osternohe nutzen die Veranstalter die vielleicht letzte Chance
auf eine alpine Meisterschaft in dieser Saison.

31 Starter boten ein spannendes Rennen auf dem von Wolfang Herger und Stefan Wölfel gesteckten Kurs. Wetterbedingt (Nachmittags setzte leider der Regen ein) verzichtete man auf einen zweiten Durchgang.
Am Ende konnte Johannes Herger wiederholt seinen Titel verteidigen. Mit 0:34,39 Min. war er mit großem Abstand der Schnellste.
Das stärkste Starterfeld stellten erfreulicher Weise die Kinder/Jugendklassen. Von Bambini 4 bis Jugend 16 waren alle Klassen belegt.

Zu den Ergebnissen im Einzelnen:
Bei den Bambini erfuhren sich Hanna Veith und Sven Buchwald (beide DAV) den Sieg in ihrer Altersklasse.
Jonas Hegel (DAV Hersbruck) gewann die Klasse Schüler 8 und wurde somit auch Stadtmeister der Klasse Schüler 8-10 vor Hannes Deinzer (SV Altensittenbach) und Aaron Kohl, Silas Neubing und Emil Kohl (alle DAV Hersbruck).
Stadtmeisterin Schüler 8-10 wurde Hannah Stocker (DAV Hersbruck), bei den Schülerinnen S12 gewann Annika Langer vor Lotta Neubing und Lea Wölfel (alle DAV Hersbruck) ihre Altersklasse.
Im Starterfeld Jungs S12 Jahre setzte sich erneut Marius Voxbrunner (DAV) vor seine Mitstreiter Moritz Meyer, Jannis Kohl, Johannes Träg (alle DAV) und Tim Leicht (LG Hersbrucker Alb).
Stadtmeisterin 12-14 Jahre wurde überlegen Lara Gihl vom DAV. Mit der hervorragenden Zeit von 0:38,87 gewann sie vor Katharina Langer (ebenfalls DAV).
Auch die Schüler 12-14 lieferten sich ein hartes Rennen: Max Stocker siegte mit einer super Zeit (0:38,74) vor Jan Wölfel (beide DAV).
Die Jugend weiblich gewann Kim Schwemmer in 0:39,58, also 2 Sekunden schneller als ihre Schwester Elisa, die mit 0:42,10 ins Ziel kam (beide SV Osternohe).
Bei der Jugend männlich zeigte Julian Hegel (DAV) mit einer Zeit von 0:36,60 erneut sein Können.
Den Titel bei den Damen erfuhr sich zum wiederholtem Male Doris Zäch.
Johannes Herger gewann den Stadtmeistertitel der Herren in 0:34,39, gefolgt vom Familienverbund Christian Herger (0:39,66) und Wolfgang Herger (0:38,92). Stefan Wölfel beendete das Rennen mit 0:40,45(alle DAV).
Letztendlich blickten die Veranstalter auf ein verletzungsfreies Rennen mit einem erfreulich „jungen“ Teilnehmerfeld zurück.
Nochmal ein Dankeschön an unsere Kollegen nach Osternohe. Vielleicht sollte man solche Veranstaltung künftig wirklich gemeinsam angreifen. Die Vorbereitungen und Arbeiten verteilen sich dann doch auf mehrere Schultern.

Sonja Wölfel