21.02.2009

Am Samstag, 21. Februar führte die Skiabteilung des DAV die Hersbrucker Stadtmeisterschaft Langlauf am Waller durch. Die Bedingungen waren sehr gut, Schnee gab es mehr als genug und der anfängliche Nebel löste sich schnell auf.

Unter der Wettkampfleitung von Heiner Stocker gingen von den 45 gemeldeten Teilnehmern 43 an den Start. Hiervon kamen acht Teilnehmer vom DAV/den Naturfreunden Röthenbach, die sich mit ihrer Vereinsmeisterschaft bei uns einklinkten. Ein Gastläufer vom SC Erlangen war ebenso mit dabei.

Viele Helferinnen und Helfer packten mit an, als Streckenposten, beim
Auf- und Abbau, bei der Zeitmessung und Auswertung, Loipenkennzeichnung, Startnummernausgabe und -einsammlung sowie bei der Versorgung der Läufer mit Tee und Kuchen. Ihnen sei herzlich gedankt, denn nur dank ihrer Hilfe konnte das Rennen so reibungslos über die Bühne gehen.

Streckenbestzeiten bei den Schülern/Innen bis 11 Jahren über 1,2 km erzielten Isabel Reinhardt und Max Stocker, über 2,5 km Bianca Reinhardt und Jan Wölfel (alle DAV Hersbruck).

Jugendstadtmeister über 5 km wurde Tobias Grötsch (DAV Hersbruck).

Bei den Damen erzielte Elke Geier (DAV Röthenbach) vor Barbara Teichmann (DAV Hersbruck), die Stadtmeisterin der Damen wurde, über 5 km die Streckenbestzeiten.

Die Herren mussten 10 km absolvieren und Streckenbestzeit erlief der Erlangener Gastläufer Jörg Meier vor dem neuen Hersrbucker Herren Stadtmeister Frank Neumeier vom DAV Hersbruck.

Alles in allem war es ein gelungener Wettbewerb. Für das nächste Jahr wünschen wir uns natürlich in erster Linie wieder Schnee, um die Meisterschaft durchzuführen und vielleicht auch noch ein paar mehr mutige Teilnehmer! Denn die Strecken sind nicht schwer und ihnen ist wohl jeder gewachsen, der ein bisschen Langlaufen kann.

Kerstin Stocker